Abstrakte Seestücke in 5 Räumen _ Alexander Strohte
art bv Berchtoldvilla in Kooperation mit Galerie Welz, Salzburg www.galerie-welz.at

Ausstellung von 12. Mai bis 23. Juni 2018
Vernissage: FR 11. Mai 2018 um 19.00 Uhr

Kuratorin: Monika M. Weiß

​Einladung und Pressetext 

Teilnehmende Künstler  Monika Hartl - Christiane Pott-Schlager - Edith Richter - Alexander Strohte

Der Hamburger Künstler Alexander Strohte zeigt seine „Abstrakten Seestücke“ in den fünf Räumen der Beletage: Fünf unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema Meer — wobei er seiner ganz persönlichen Formensprache einzelner Wellenberge stets treu bleibt.

Alexander Strohte, all the worlds movements

zeitgleich im Dachgeschoss:  Die Salzburger Künstlerin Christiane Pott-Schlager zeigt im Dachgeschoss eine interaktive Rauminstallation mit ganz neuen Arbeiten, die den Titel „Was auf dem Spiel steht“ trägt. Die Idee greift auf die antike Affektenlehre zurück und verbindet die namenlose Vielfalt emotionaler Zustände mit der Intensität und Freiheit des zeitgenössischen Tanzes auf dem Boden eines Brettspiels.

zeitgleich im Erdgeschoss: Der Mikrokosmos, die Welt des winzig Kleinen im Gegensatz zum Makrokosmos als das riesig Große bilden die Grundlage der gezeigten Werke der Künstlerin Edith Richter. Zum Thema „Die Unsichtbarkeit des Seins“ präsentiert sie in diesem Rahmen aktuelle Zeichnungen in Pastell im starken Kontrast zu einer Installation und Arbeiten in Keramik.

zeitgleich im one artist room:  Für die Ausstellung „Europa — Vision und Illusion“ begab sich die Künstlerin Monika Hartl mit Fotoapparat, Farbe und Papier auf Spurensuche durch das heutige Europa. Festgehalten wurden spontane Eindrücke welche sie während ihrer Reisen durch europäische Länder erfasste.