mehrstimmig - Neue Mitglieder der art bv

Ausstellung von 19. Jänner bis 28. Februar 2019
Vernissage: FR 18. Jänner 2019 um 19.00 Uhr

Teilnehmende KünstlerInnen: Eva Baker, Rupert Gredler, Monika Schwingenheuer, Thomas Selinger, Bernhard Skok, Bernhard Stimpfl-Abele, Stephan Unterberger

In den neuen Arbeiten auf Leinwand lässt Eva Baker Kaiser Karl aufleben, in seinem Berg, und den Raben, die fliegen Jahr um Jahr.
Rupert Gredlers großformatige Figurenbilder sowie Tierbilder sind Spiegel seiner unmittelbaren Wahrnehmung und sollen den Betrachter an der Hand nehmen, um ihn in die erzählte Geschichte hineinzuziehen.
Die Momentesammlung von Monika Schwingenheuer ist ein fortlaufendes Projekt, für das die Künstlerin zeichnerisch Situationen, Orte, Begegnungen, Ereignisse dokumentiert, verdichtet, die Zeit anhält und der Magie eines Augenblicks nachspürt.
Der Künstler Thomas Selinger erzählt in seinem Zyklus „Den Apollonen dürstet“ die Geschichte von Wandel, Erlösung, Schmerz, Liebe und Hilfsbereitschaft.
Bernhard Skok betitelt seine Installation PROJEKTION DER INTRINSISCHEN DUNKELHEIT.
Die Arbeit „Organisches Metall“ von Bernhard Stimpfl-Abele handelt vom Altem, Neuem und der Ambivalenz dazwischen. Dabei versucht der Künstler einen Moment im Alterungsprozess sowie im Lebenden und Toten von organischen Materialien wie zum Beispiel Brot oder Früchten zu konservieren.

Stephan Unterberger zeigt in seiner künstlerischen Auseinandersetzung das Thema „4 Elemente“: Feuer, Wasser, Luft und Erde.

Kuratorenteam: Claudia Defrancesco, Bernhard Skok

​Einladung und Pressetext 

zeitgleich im one artist room: Martin Amerbauer „My Dead Father“.

Martin Amerbauer, my dead father, Serpentin, H68 B17 T23, 2017